Unser Dorf ---Brachbach---

Termine 2022 des Heimatverein
Terminplanung-2022_HV[827].pdf
PDF-Dokument [113.8 KB]

Zum Thema "Der Zechenwaldplatz in Brachbach" hat die Landesschau Rheinland-Pfalz einen Beitrag veröffentlicht.

 

https://www.swrfernsehen.de/landesschau-rp/hierzuland/video-hzl-brachbach-100.html 

 

Ein Film von Andreas Bernardi
Brachbach gehört zum Landkreis Altenkirchen im Westerwald, ganz im Norden von Rheinland-Pfalz. Der bergbaugeprägte Ort an der Sieg hat etwa 2.300 Einwohner und liegt gleich an der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen. Brachbach zählt landschaftlich schon zum angrenzenden Siegerland. Das Ortsbild prägen für die Region typische, vollverschieferte Häuser.
Eng verwinkelte Gassen und eine dichte Besiedlung, vom tiefgelegenen Flusstal hinauf auf ein Plateau, spiegeln die Ortsentwicklung wider. Lange drehte sich alles um den Bergbau, gefördert wurden Erz und Schiefer, der Zechenwaldplatz erinnert an diese Zeit.
Von dieser Verladezone führte eine Schmalspurstrecke hinab ins Dorf, wo der gebrochene Schiefer zuweilen weiterbearbeitet wurde. Heute ist das alte Gleisbett abschnittsweise Teil des Grubenwanderwegs, der neben weiteren historischen Orten zu einem Besucherstollen führt.
Von Mai bis Oktober finden Führungen statt, inklusive einer Trinkprobe. Der "Klare", den man unter Tage serviert, ist kristallklares Wasser. Die kleinen Korngläschen auf dem Beckenrand eines Bassins füllen sich wie von Geisterhand, von der Felsendecke tropft es unablässig.
Was früher für die Bergleute ein ernstes Problem war, ist heutzutage für die rund 900 Haushalte von Brachbach ein wahrer Segen: In einigen der ausgedienten Stollen wird das Sickerwasser aufgestaut und versorgt so den Ort mit Trinkwasser höchster Qualität.

Turbo-Zündung für das Druiden.Hexen.SiegerLand

 

Passend zum Frühlingsbeginn und dem Start zur Wander- und Radfahrsaison 2022 ist ab heute der neue Tourismus-Imagefilm online sichtbar, um Gäste ins Druiden.Hexen.SiegerLand zu locken.

 

Schauen Sie sich diesen in Ruhe an – gefällt er Ihnen, dann hinterlassen Sie uns gerne einen LIKE – wollen Sie ihn anderen zeigen, nur zu, verlinken Sie sich zum Druiden.Hexen.SiegerLand!

 

Sie finden den Imagefilm unter:

 

Facebook: https://www.facebook.com/TI.Druiden.Hexen.SiegerLand

Instagram: https://www.instagram.com/tourismusvg/

Internet: www.druiden-hexen-siegerland.de

Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=WZcW93Ta2wo   

 

Bericht und Imagefilm unter: https://www.kirchen-sieg.de/tourismus-freizeit/service/info/aktuelles-/-news/touristischer-imagefilm-druidenhexensiegerland

 
Filmemacher Patrick Jung: „Man sollte die Region nicht unterschätzen, hier gibt es viel zu entdecken“
Kirchen. Passend zum Frühlingsbeginn und dem Start zur Wander- und Radfahrsaison 2022 zündet die Stabsstelle für Vereine, Ehrenamt und Touristik der Verbandsgemeinde Kirchen mit ihrem erstmals gedrehten Tourismus-Imagefilm den Turbo, um Gäste ins Druiden.Hexen.SiegerLand zu locken.
Tourismusmanager Sven Wolff und Sandro Palazzolo (Stadtmarketing und Touristik) waren dazu bereits vor einem Jahr mit der Medienproduktion Patrick Jung in Kontakt getreten, um ihre Ideen vorzutragen. In der Film-Story erleben zwei junge Menschen mehrere Tage in der Region und nutzen die vielfältigen Angebote im Druiden-, Hexen-, Siegerland. Dabei stehen die Verbundenheit mit der Natur durch das Wandern und Fahrradfahren, aber auch die Erlebnisse in Gastronomie und Freizeit im Fokus. An insgesamt 4 Drehtagen im August sowie im Oktober des Vorjahres und an 17 Drehorten innerhalb der Verbandsgemeinde Kirchen unter Einsatz von Actioncams, Drohnen und Film-/Systemkameras sind rund 300 Minuten an Filmmaterial zusammengekommen. Geschnitten auf eine Gesamtlänge von 2:59 Min. präsentiert sich die Naturregion nunmehr in ihrem Image-Hauptfilm mit ihren Tourismus-Highlights an Sieg und Asdorfbach bis hin zum Wildenburger Land. Weiterhin wurden aus dem Material 8 Short-Clips gewonnen, welche in der nächsten Zeit in den Social Media sowie auf den touristischen Internetseiten zu sehen sein werden.
Mit Gabriela Burkhardt konnte eine junge ausgebildete Schauspielerin gewonnen werden, die über langjährige Erfahrung in den Bereichen Theater, Bühne, Film und Fernsehen verfügt. An ihrer Seite spielte Tim Stötzel. Der Hobbydarsteller mit wenig Erfahrung in der professionellen Filmproduktion, ist aufgewachsen in der Region, stammt und lebt aktuell in der Stadt Kirchen. Für diesen Film war das Filmpaar der perfekte Mix aus Professionalität und tiefer Verwurzelung mit der eigenen Heimat. Die Schauspielerin Burkhardt freute sich darüber, als neutraler Gast der Region, das Potential der touristischen Angebote kennenlernen zu dürfen. Besonders fasziniert war sie von den tierischen Begegnungen im Tierpark Niederfischbach und einer Übernachtungsmöglichkeit, wie die auf der mittelalterlichen Freusburg.
Patrick Jung, verantwortlich für Regie, Kamera und Schnitt, hatte bereits in der Vergangenheit mit der Stadt Kirchen an mehreren Filmprojekten gearbeitet. So entstand der Film zum Tag der Demenz und einige Imageclips (Stadtfest, Maimarkt, Sehenswürdigkeiten und Familienfreundlichkeit).
Patrick Jung resümiert: „Ich glaube, was der neue Tourismus-Film richtig schön zeigt, ist, dass wir jede Menge Spaß an den Dreharbeiten in der Region hatten. Wir wurden überall sehr herzlich empfangen und fast jeder Mensch dahinter hätte uns am liebsten den ganzen Tag mit spannenden Geschichten versorgt. Manchmal hatten wir sogar ein Zeitproblem, weil wir uns von Drehorten gar nicht trennen konnten. Auch für mich, der schon viele Wege in der Region bewandert ist, waren wahnsinnig viele neue und großartige Eindrücke dabei. Man sollte die Region nicht unterschätzen, hier gibt es viel zu entdecken.“
Der neue Tourismus-Imagefilm ist ab sofort zu finden unter www.druiden-hexen-siegerland.de